Gefälschte Gutachten

+++ GEFÄLSCHTES GUTACHTEN +++

Die Tage bekam ich die nachfolgende Frage rein:

"Hallo, Ich bin es noch ein mal Ich hätte da noch eine Frage: wie sieht das aus, wenn man mit nicht eingetragenen Felgen erwischt wird? Sprich die Felgen haben nicht mal eine KBA ? Man kann eventuell bei der Rennleitung noch argumentieren, dass man Sie nun eintragen lässt.. nur ohne KBA wird das ja nichts.. folglich kann man die Originale Felge + Bereifung die eingetragen ist wieder verbauen,. würde das auch bei einer Mängelkarte gehen, ja oder? - Wie oft kann man das Spielchen spielen bis man richtig einen "auf den Sack" bekommt Und jetzt wird es ganz böse.. wie sieht es aus, wenn mman ein gefälschtes Materialgutachten verwendet und dann auffliegt ..."

Hier meine Antwort:

"Hallo, schlimmstenfalls drohen dir da 90-135 Euro und ein Punkt !!! Bestenfalls lediglich 50 Euro. Die Fälschung eines Gutachtens wäre dann jedoch bereits eine Urkundenfälschung, also ein Straftatbestand !!!"

Die Eintragung mag jedoch mittels Einzelabnahme möglich sein.

Eine Urkundenfälschung wird im Regelfall mit einer Geldstrafe geahndet, kann aber auch mit Freiheitsstrafe bis zu 5 Jahren bestraft werden.

Dem Bildspender meinen herzlichsten Dank und viel Erfolg bei TSA-Wahl 09/14.

Hier finden Sie uns

RRT - Rechtsanwälte & Strafverteidiger

Rathjens I Rakow I Tauber

Lise-Meitner-Ring 6b

18059 Rostock

Kontakt

Rufen Sie einfach an unter

+49 381 499 68 05

 

oder schicken Sie ein Fax an

+49 381 499 68 26

 

oder schicken sie eine Mail an

info@rechtsanwaltrathjens.de

 

oder nutzen Sie unser Kontaktformular.

 

Handy: 0172 32 77 463 NUR IN NOTFÄLLEN

- keine Rechtsberatung außerhalb eines Mandatsverhältnisses!!!-

 

Unsere bisherigen Besucher:

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Rechtsanwalt Rathjens